Garagentorantriebe, Rolltorantriebe, Drehtorantriebe, Hoftorantriebe
Betting und Buss GbR
Startseite Gitterrostsicherung Sträb Celarix - Workshop Fragen (FAQ) zur mechanischen Einbruchsicherung Fragen (FAQ) zur mechanischen Einbruchsicherung Über uns Partner Impressum Impressum


Rator F3 Technik-Übersicht

Antriebskopf des Rator F3

Der Antriebskopf des Rator F3

Das nebenstehende Bild zeigt den Antriebskopf des Rator F3 mit einem Gewicht von ca. 1,3 Kg und einer Abmessung von 250 x 180 x 88 mm.

Laufgeschwidigkeit

Die erreichte Laufgeschwindigkeit liegt bei ca. 15cm/s. Dabei ist der Softanlauf und Softstop berücksichtigt. Ermittelt wurden die Daten durch Fahrzeitmessung.

Weitere Technische Daten des Rator F3

Weitere technische Leistungsdaten des Rator F3 finden sich in der nachstehenden Tabelle
Antriebsleistung

 

Art. Nr. 4700 - ..

Art. Nr. 4750 - ..

Anschlußspannung:  

230V / 50Hz

12V DC über Akkupack

Zug- und Druckkraft:   Max. Abtriebsdrehmoment 400 Ncm

Betriebsstrom:   0,5A 5A

Betriebsspannung Motor:   12V Gleichspannung

Leistungsaufnahme Betrieb:   60W

Leistungsaufnahme Ruhe:   ca. 4W ca. 30mW

Schutzklasse:   nur für trockene Räume

Getriebe:

Geschlossenes Schneckengetriebe selbsthemmend.

Die Funkhandsender 433 Mhz

Der Rator F3 wird durch die Funkfernbedienung und eine im Rator F3 integrierte Microprozessoreinheit gesteuert.

Innendrucktaster: per Funk möglich.

Zusatzfunktionen: Anschließbarer Schlupftürkontakt, Bedienung am Gerät möglich.

Funkhandsender
Steuerung:   Microprozessorgesteuert

Steuerungsfolge:   1. Impuls = Antrieb läuft
2. Impuls = Antrieb stoppt
3. Impuls = Laufrichtungsumkehr
Funksteuerung:   433MHz mit KeeLoq-Wechselcode

Weitere sicherheitstechnische Kenndaten:

Orientierungslicht:

24V, 4W, Ba9S nur intern 12V, 4W, Ba9S nur intern

Lichtzeit bei Antriebsbewegung:

90s werkseitig fest eingestellt

Abschaltautomatik:

Für beide Laufrichtungen, zusätzlich für die Zulaufrichtung 3-stufig einstellbare Kraftbegrenzung.

Sicherheitseinrichtung:

Entkuppeln des Antriebs nach Hinderniserkennung und Endabschaltung, anschließbarer Schlupftürkontakt.

Endabschaltung:

Endabschaltung grundsätzlich durch Kraftbegrenzung

Laufzeitbegrenzung:

Motor wird nach 40s Laufzeit automatisch abgeschaltet

Blockierschutz:

Zusätzlich zur Abschaltautomatik wird Motorstillstand erkannt

Aufschubsicherung:

Serienmäßig.




Impressum | AGB | Sitemap | über uns

Copyright (c) 2004 Betting Buss GbR-
- Krommerter Weg 54 - 46414 Rhede - Tel.: 02872 / 803759 - Fax.: 02872 / 1291 -